Webradio und Livestream

Spezialtipp

Deutscher Kleinkunstpreis 2021

Bild: SWR/Alexander Kluge

Samstag, 23:03 Uhr SWR2

SWR2 Spätvorstellung

Deutscher Kleinkunstpreis 2021

Preisträger Michael Mittermeier (Stand-Up-Comedy)

Tagestipp

Heute, 18:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Feature

Abenteurerinnen (1/4) Clärenore Stinnes fährt mit dem Auto um die Welt Von Lydia von Freyberg Regie: Rainer Schaller Mit: Katja Bürkle, Fabian Carsten Ton: Susanne Harasim Produktion: BR 2019 Länge: 24"39 Abenteurerinnen (2/4) Die Bergpionierin Eleonore Noll-Hasenclever Von Katharina Kestler Regie: Rainer Schaller Mit: Katja Bürkle, Katja Amberger, Julia Cortis, Peter Weiss Ton: Susanne Harasim Produktion: BR 2019 Länge: 24"35 Leicht hatten sie es nie, die Frauen, die auszogen, um in der Welt Abenteuer zu erleben. Auch zu Anfang des 20. Jahrhunderts kämpften sie gegen Konventionen und die Vorstellung, eine Frau habe möglichst zu Hause zu bleiben. (Teil 3 und 4 am 15.05.2021) Abenteurerinnen (1/4): Clärenore Stinnes umrundete als erster Mensch im Auto die Welt, 1927, als Autos noch so neu waren, dass es auf weiten Teilen ihrer Strecke noch nicht einmal Straßen gab. Sie durchquerte die Wüste Gobi, musste sich in den Anden den Weg freisprengen und wurde in Amerika frenetisch gefeiert. Immer mit dabei: Kameramann Axel Söderström, der die ganze Reise auf Film festhielt - und Lord, der treue Hund, der die "Schicksals- und Campinggemeinschaft" der Weltumfahrer nachts bewachte. Eine Abenteuergeschichte aus der Frühzeit des Automobils. Lydia von Freyberg lebt in München. Sie studierte Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Volontariat beim BR. Danach tätig als freie Fernseh- und Hörfunkautorin und Redakteurin, u.a. bei BR, ARTE und 3sat. Abenteurerinnen (2/4): Heute ist sie fast vergessen. Doch Anfang des 20. Jahrhunderts versetzte Eleonore Noll-Hasenclever die noch junge alpine Bergsteiger-Szene in Aufregung, weil sie regelmäßig selbst geübte Kollegen hinter sich ließ und schneller und mutiger als alle anderen in jede Steilwand stieg. Schwer auszuhalten war das für manche Bergführer, die sie offen anfeindeten und in einem Fall sogar nachts ihre Seile zerschnitten. Und doch war die Gipfeljagd dieser waghalsigen Frau nicht aufzuhalten. Katharina Kestler lebt in München. Sie studierte an der Katholischen Universität Eichstätt Journalismus und volontierte beim BR. Sie arbeitet freiberuflich als Fernseh- und Rundfunkautorin und Redakteurin, u.a. bei "Puls" (BR). Abenteurerinnen (1/4) Abenteurerinnen (2/4)

Konzerttipp

Heute, 22:00 Uhr Bremen Zwei

Sounds in concert: Dota (D)

Meist singt sie Eigenes. Das jüngste Album ist eine große Ausnahme. Für "Kaléko" hat Dota Kehr Texte der Berliner Großstadt-Poetin Mascha Kaléko vertont. Beim Auftritt im Rahmen des Club100 im Pier 2 stellte die Band um die Berliner Singer/Songwriterin Titel mit Kaléko-Texten sowie eine Auswahl eigener Stücke vor. Als Gast-Sängerin und Klarinettistin dabei: Wencke Wollny (Karl die Große).

Hörspieltipp

Heute, 20:00 Uhr SRF 2 Kultur

Hörspiel

1/2: «Hier ist noch alles möglich» nach Gianna Molinari Da soll sich ein Wolf auf dem Fabrikgelände herumtreiben. Das erfährt die junge Nachtwächterin gleich zu Beginn, als sie den Job anfängt. Und sie soll ihn fangen. Ihre Neugier ist geweckt. Gibt es den Wolf wirklich? Und ist er eine Gefahr?

Featuretipp

Heute, 14:00 Uhr rbb Kultur

FEATURE

""Fly or die"" Eine Storchenliebe in Kroatien Von Marta Medvesek Regie: Gabriela Hermer und Marta Medvesek Produktion: rbb 2021 - Ursendung -

Podcast

Deutschlandfunk Kultur

Beuys will be Boys: Jonathan Meese zeigt "1.000 Jahre Boys" in Wien

Autor: Meese, Jonathan Sendung: Rang I

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Niederlage

Kriminalhörspiel von Doris Gercke. Auf dem Straßenstrich an der Hamburger Süderstraße nimmt die Privatdetektivin Bella Block ihre Recherchen auf. Eine alte Frau hatte sie darum gebeten. Petra, ihre Enkelin, eine heroinsüchtige Prostituierte, wollte aus dem elenden Geschäft aussteigen. Nun wird sie bedroht. Bella kommt zu spät: Das Mädchen ist tot und die Großmutter verschwunden. Aber Bella kommt dem Todesengel auf die Spur, einem von Zuhältern angeheuerten Killer. Und sie trifft Frank Beyer wieder, einst ihr Liebhaber und nun Einsatzleiter der Sonderkommission "Drogen und Prostituierte" auf dem Karrieretrip. Mit Hannelore Hoger (Bella Block), Ulrike Grote (Petra), Eva Zlonitzky (Anna Niemeyer), Siemen Rühaak (Frank Beyer), Gerhard Garbers (Eddie), Thorsten Statz (Kellner), Margrit Straßburger (Prostituierte), Bettina Engelhardt (Schwangere), Karl-Michael Mechel (Fahrer), Wolfgang Kaven (Freier), Edmund Telgenkämper (Polizist), Karin Nen

Hören