Webradio und Livestream

Spezialtipp

The Artist's Corner

Bild: HR/Juliette Heithoff

Samstag, 23:00 Uhr HR2

Pyramidenkorrektur

The Artist's Corner

Satirische Komödie über die auf dem Kopf stehenden Alterspyramide, Hörspiel, Deutschland 2022, Autor und Regie: Tom Heithoff. Sprecher Helmut Winkelvoß (li.) und Regisseur/Autor Tom Heithoff.

Tagestipp

Heute, 23:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Musik der Welt

Mystische Energie Die finnische Band Okra Playground Mit Roland Kunz Uralte finnische Texte und moderne Klanglandschaften - diese Mixtur beschert dem finnischen Sextett Okra Playground immer wieder Plätze in diversen World Music Charts. Vor 12 Jahren kamen die exzellenten Musikerinnen und Musiker zum ersten Mal zusammen und entwickelten sich seither zu einem kreativen Power-House. In diesen Wochen legen sie ihr drittes Album vor. Der Name "Okra Playground" ist Programm: Die Band betrachtet ihr musikalisches Tun als "Spielplatz", auf dem traditionelle Volksinstrumente wie Kantele und Bogenleier in Dialog mit modernen Instrumenten und electronic Beats treten. Dabei entsteht ein aufregender Sound voll mystischer Energie, getragen von den kehlig kräftigen Stimmen der drei Sängerinnen. Viele der Songs nehmen sich Zeit zur Entwicklung und entfalten - nicht zuletzt durch die markant raue finnische Sprache - eine mitreißende Kraft, die die Finnen zu gefragten Festivalgästen werden lässt.

Konzerttipp

Heute, 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

Oper

Giuseppe Verdi: Aida SR 2 Konzert Orchester und Chor des Teatro Real Nicola Luisotti, Dirigent Krassimira Stoyanova, Sopran - Aida Jamie Barton, Mezzosopran - Amneris Piotr Beczala, Tenor - Radamès Alexander Vinogradov, Bass - Ramfis Carlos Álvarez, Bariton - Amonasro Aufnahme vom 3. November 2022 aus dem Teatro Real in Madrid

Hörspieltipp

Heute, 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Dumala (2/2) Von Eduard von Keyserling Wiederholung: WDR 5 So. 17.04 Uhr Liebesdrama im Baltikum Bearbeitung: Peter Steinbach Komposition: Henrik Albrecht Pastor Erwin Werner: Rüdiger Vogler Lene, seine Frau: Chris Pichler Baron von Werland: Matthias Bundschuh Baronin Karola von Werland: Natalie Spinell Baron Berent von Rast: Reiner Schöne Tija, Köchin: Christa Strobel-Mertins Pichwit, Diener / Page: Nic Romm Häuslerin: Nicole Boguth Jakob, Hausdiener: Josef Quadflieg Salit, Organist: Götz Argus Gröver, Dorflehrer: Rainer Homann Jost, Wirt: Gregor Höppner Mutter Gheda: Hanna Seiffert Baronin Huhn: Susanne Barth Erman, Waldhüter: Albert Kitzl Damkewitz, Hausdiener: Viktor Weiß Knechtstochter: Camilla Renschke Gräfin Gleiss: Therese Dürrenberger Küster / Schwiegersohn: Frank Musekamp Erzähler: Hans Kremer Kinder: Valentin Brühl und Pauline Höhne Doktor: Ernst August Schepmann Regie: Claudia Johanna Leist Produktion: WDR 2011

Featuretipp

Heute, 09:05 Uhr SR2 Kulturradio

FeatureZeit

Fühlen, was die Welt fühlt - Wie Empathie wirkt und Zukunft schafft von Geseko von Lüpke

Hörspiel-Download

NDR

Georges Simenon: Brief an meine Mutter

Nach einem autobiographischen Text von Georges Simenon. Als Georges Simenon in seine Heimatstadt Lüttich kommt, um seine 90-jährige Mutter während ihrer letzten Tage zu begleiten, richten sich im Krankenhauszimmer zwei Augen von verwaschenem Grau auf ihn. "Warum bist du gekommen, Georges?" So beginnt ein letztes, regloses "Duell" zwischen Mutter und Sohn. Wer war diese Frau? Wieso war ihr Kontakt zeitlebens gestört? Drei Jahre nach ihrem Tod schrieb Simenon seiner Mutter diesen Brief. Es ist sein wohl bedeutendster autobiographischer Text, keine finale Abrechnung, vielmehr der Versuch, zu verstehen. Mit: Werner Wölbern. Musik: Fatima Dunn. Übersetzung aus dem Französischen: Melanie Walz. Bearbeitung und Regie: Elisabeth Weilenmann. Redaktion: Susanne Hoffmann. Produktion: NDR 2020.

Hören